Rolf Springer (geb. 1967 in Düsseldorf) begann seine musikalische Reise im Alter von 9 Jahren mit Klavierunterricht.

Mit 15 Jahren wechselte er zur Gitarre und spielte in seiner ersten Band.

Bald folgte der Wohnortwechsel nach Berlin und nach zahlreichen Auftritten mit verschiedenen Bands und nach einer dreijährigen Ausbildung zum Holzblasinstrumentenbauer (gleichzeitiger Saxophonunterricht), entschloss er sich zu einem Studium der Jazz- und Rockgitarre an der Musikhochschule Rotterdam.

Seit seinem erfolgreichen Abschluss im Jahr 2000 spielt Rolf Springer in Düsseldorf, Köln und Berlin in verschieden Ensembles und Projekten.

Inspiriert durch Film und Theater, schafft er sich einen neuen musikalischen Ausdruck durch zahlreiche Auftritte mit dem Impro-Theater "Tatendrang" und als Begründer der Band "The Penguin Walkers" (Ex-"Trio Celluloid"), welche Stummfilme mit eigenen Kompositionen neu vertont.  

Ab 2000 folgten zahlreiche Auftritte mit der Sängerin Lilian-Maria unter dem Namen "Duo Furore".

Bei zahlreichen Engagements in diversen Projekten (Heavy Gummys, Andre Krengel ua.) ist er als Sideman und Studiogitarrist tätig.

Mehrere musikalische Reisen nach Brasilien und Kuba erweiterten sein Repertoire. Nach dem Studium der kubanischen Tres in Havanna ist er seit 2003 Tresero der köllsch-kubanischen Eierplätzchenbänd.

Seit 2000 arbeitet er als Gitarrenlehrer und ist im musikpädagogischen Bereich für die Stadt Düsseldorf tätig.